Main area
.

Laetitia Schweighofer ist "Miss Silvesterlauf" 2017

zurück
Laetitia Schweighofer ist

Der Int. Raiffeisen Silvesterlauf Peuerbach hat seine erste Siegerin: Sie heißt Laetitia Schweighofer und ist „Miss Silvesterlauf“ 2017. Die knapp 18-Jährige wohnt in Leonding und besucht neben ihrer Arbeit in einem Modehaus noch ein Abendgymnasium. In ihrer Freizeit ist sie selber gerne sportlich unterwegs – laufend und in einem Fitnessstudio.

Gekürt wurde sie am Freitagabend im Peuerbacher Melodium. Sieben Kandidatinnen waren angetreten, um sich am Ende der Veranstaltung mit Krone, Schärpe und dem begehrten Titel schmücken. Drei Wertungsdurchgänge lang rangen die Schönen des Abends um die Gunst der Jury und setzten nach einer kurzen Vorstellungsrunde ihre optischen Vorzüge in Freizeit-, Bade- und Abendbekleidung in Szene.

Zwischen den Durchgängen waren es weitere Siegerinnen und Sieger, die der Gala-Abend in Peuerbach hervorbrachte. Das „Regional-Magazin Inn-Donau-Hausruck“ hatte zuvor seine erste Sportler-Wahl durchgeführt, die Gewinner der einzelnen Kategorien wurden im Rahmen der Misswahl auf die Bühne geholt und durften Glas-Skulpturen der Künstlerin Roswitha Nickl entgegennehmen. Der Titel „Sportlerin des Jahres“ ging an Speerwerferin Patricia Madl aus Taufkirchen an der Pram (Sportunion IGLA long life), zum „Sportler des Jahres“ wurde Markus Wageneder, Kapitän des SK Gallspach, gekürt. Ebenfalls an Athletinnen der Sportunion IGLA long life ging der Titel „Mannschaft des Jahres“, mit dem das Trio Anna Baumgartner, Petra Gumpinger und Susanne Kreutzer ausgezeichnet wurde. Die drei Nachwuchsathletinnen haben heuer ganz überraschend den 3x800-Meter-Staatsmeistertitel in der Allgemeinen Klasse geholt. Als „Aufsteiger des Jahres“ geehrt wurde der Schlüßlberger Bernhard Flixeder, der heuer für die Union Meggenhofen den Weltmeistertitel im Modellflug errang und sich mit seinen 20 Jahren zugleich jüngster Modellflug-Weltmeister aller Zeiten nennen darf. Als „Partner des Sports“ wurde die Raiffeisenbank Peuerbach unter Johann Traunwieser als langjähriger und großzügiger Sport-Sponsor ausgezeichnet, der Titel „Funktionär der Region“ ergänzt die ohnehin bereits beträchtliche Sammlung an Titeln des Natternbachers Hubert Lang. Moderiert wurde die Sportlerwahl-Premiere von Hubert Huemer.

Die Wertungspunkte für die Missen-Kandidatinnen vergaben der ehemalige Seitenwagen-Weltmeister Klaus Klaffenböck, der mittlerweile auf der Isle of Man lebt, OÖLV-Präsident und IGLA long life-Obmann Hubert Lang, die Künstlerin Roswitha Nickl, Anita und Alfons Gütlinger vom Autohaus Gütlinger, Berndt Papinski von Karosserie Papinski, Fritz Gruber, Obmann des SK Gallspach und Josef Alteneder von KFZ Alteneder. Ergänzt wurde die Jury von den beiden frisch gebackenen Sportlerwahl-Siegern Patricia Madl und Markus Wageneder. Nach zwei offenen und einer verdeckten Punkteabgabe stand das – letztlich sehr knappe – Ergebnis fest. Hinter der neuen Miss Silvesterlauf Laetitia Schweighofer landete die Schülerin Carina Wagner aus Engerwitzdorf auf Platz zwei, Dritte wurde die 18-jährige Jana Kleinpötzl, Schülerin aus Ried im Innkreis.

Durch die Misswahl führten die Schlagersängerin Romy aus Bayern und ihr Landsmann Michael Birkenfeld, Parodist und Stimmenimitator, die beide auch mit ihren Showauftritten das Publikum begeisterten und in Stimmung brachten. Schwungvoll und atemberaubend ging es gleich zu Beginn der Veranstaltung zu, als die „Spinning Souls“ ihr mit Saltos und Überschlägen gespicktes „Urban Movement“ zeigten.

Fotos von der Veranstaltung auf www.eventfoto.at



zurück